Ugandafahrt im Oktober

k-22 k-22a k-22b k-22d k-22c k-22h k-22g k-22e k-22m k-22k k-22i k-22j k-22lEin Gruppe macht sich auf den Weg, das Besondere miteinander zu erkunden, afrikanischen Menschen und ihrer Kultur zu begegnen und dadurch ein Stück mehr Nähe zwischen unsere 7800 km entfernten Länder zu bringen.

Jedes Jahr in den Herbstferien des Landes Nordrhein-Westfalen macht sich eine Gruppe mit 15 – 20 Engagierten auf den Weg nach Uganda, um zwei Wochen im Projekt zu „arbeiten“, aber auch das afrikanische Leben und die wunderschönen Landschaften Ugandas zu genießen sowie die Tierwelt zu entdecken.

Schon ein halbes Jahr vor den Herbstferien trifft sich die Gruppe der interessierten Ugandafahrer und überlegt unter der Leitung von Andre Bösing, welche Pläne anstehen und welche eigenen Impulse umgesetzt werden können.  Es bilden sich kleine Arbeitsgruppen, die beispielsweise den Martinsumzug an unserer Schule und das vorangehende Basteln der Laternen vorbereiten. Neben Aktionen, die regelmäßig anstehen, werden jedes Jahr unterschiedliche Ideen durch die Teilnehmer der Fahrt eingebracht.

Da in einem Urlaub die Erholung und Reflexion des Erlebten nicht zu kurz kommen dürfen, soll die zweite Woche genutzt werden, um die Schönheit des Landes Uganda zu entdecken; entweder beim Besuch eines Nationalparks oder etwa der Inselwelt im Bunyonyi See.