Schulsystem

P1010756Das Schulsystem hat seine Wurzeln in der britischen Kolonialzeit Ugandas. Schuluniform ist Pflicht. Jede Schule kann ihre eigene Uniform entwerfen (unsere besteht aus einem beige-grau karierten Hemd mit beiger Hose, bzw. beige-grau karierten Kleidern). Schulunterricht erfolgt als Ganztagesunterricht.k-19

Die Grundschule (primary school) dauert 7 Jahre. Daran schließt sich die weiterführende Schule an (secondary school). Nach 4 Jahren gibt es Abschlussprüfungen und wer diese besteht, kann zwei weitere Jahre die weiterführende Schule besuchen und somit nach insgesamt 13 Schuljahren das „a-level“ erlangen und sich für die Universität bewerben. Alternativ kann man nach der Grundschule in berufsbildenden Schulen ein Handwerk erlernen.

Der ugandische Staat unterstützt die Familien, indem die ersten vier geborenen Kinder einer Familie kostenfrei eine öffentliche Grundschule besuchen können. Doch vielen Kindern sind die Möglichkeiten einer guten Schulbildung immer noch verwehrt, obwohl grundsätzlich Schulpflicht für Kinder unter 15 Jahren besteht und jeder Einwohner Anspruch auf 7 Jahre Unterricht hat. Die Kosten für die Schuluniform, Schulmaterial, Mahlzeiten und bei Internaten die Übernachtung müssen von der Familie des Kindes getragen werden und bilden einen großen Kostenfaktor. Die Regierung zahlt einer Schule 9000 Schilling/Jahr (etwa 2,50 €) für jedes Schulkind. Das ist zu wenig. Daher ist die Qualität des Schulunterrichts besonders in den staatlichen Schulen seit Abschaffung der Grundschulgebühr gesunken. Aufgrund der geringen Bezahlung der Lehrer gibt es hier viele Ausfallstunden, Fluktuation bzw. die SchülerInnen müssen teilweise anstelle unterrichtet zu werden für die Lehrer arbeiten.

Alternativ gibt es Privatschulen, bei denen zwar die Kosten für das Schulgeld anfallen, jedoch die Qualität des Fachunterrichts wesentlich höher ist.

Vielen Kindern ist der regelmäßige Schulbesuch auch heute noch unmöglich, weil sie teils aktiv zum Lebensunterhalt beitragen oder auf jüngere Geschwister aufpassen müssen.

Um auch benachteiligten Familien und Waisenkindern die Möglichkeiten für einen zukunftsermöglichenden Schulbesuch zu geben, haben wir die Ewaldi Community School gegründet.

Unsere Schule ist eine Grundschule. Darüber hinaus bieten wir einen Kindergarten an, wobei dieser Kindergarten weniger mit deutschen Kindergärten, sondern eher mit einer Vorschule zu vergleichen ist. Der Kindergarten kann bis zu drei Jahren besucht werden, in Abhängigkeit des Alters der Kinder, die zu uns kommen.