Alle Beiträge von Judith Bröcker

Frischer Fisch! ?

Erfolgsgeschichte auch während Coronazeiten – erste Fische aus den neuen Fischteichen geerntet ?
William ist stolz. Er und einige Mitarbeitet, die auch während des Coronallckdowns an der Schule weiter gearbeitet haben konnten in den letzten Tagen die ersten Fische ernten. Thilapia und Catfishe werden in den Teichen herangezogen. Normal bekommen die Fische Eßensreste aus der Schule doch jetzt musste zugefüttert werden, was den Fischen nicht geschadet hat aber teuer war. Die Fische sollen zur Hälfte verkauft werden, um die Kosten des Schulbetriebs zu stützen. Die andere Hälfte bekommen sie Kinder zur Nahrungsergänzung. Ein wunderbares nachhaltiges Projekt für dass sich der Missiionsbasar Ewaldi besonders eingesetzt hat. Wer Interresse hat sich an der Finanzierung weiterer Teiche zu beteiligen kann dieses mit Verwendungszweck über die Homepage per Direktspende tun. Wir informieren euch über Ergebnisse. DANKE FÜR EURE HOFFNUNGSSPENDE‼️

Auktion-Aktion der Pfadfinder Rhede

Die Pfadfinder aus Rhede organisieren eine tolle Auktion-Aktion. Der „gute Zweck“ ist Ewaldi Children Education Fund. Also falls ihr noch Gartenhelfer, Köche oder Kellner braucht ist dies sozusagen eine Win-Win-Situation. Mehr Infos findet ihr auf der Homepage der Pfadfinder: www.dpsg-rhede.de

Dankende Worte von Stephen aus Uganda

Auch Stephen ist sehr froh und erleichtert, dass so schnell Hilfspakete für die Schüler und ihre Familien verteilt werden konnten. Er hat uns folgende Nachricht zu kommen lassen:

„As the world struggles with the „covid 19“ pendemic, we commend the role of our German Donors who have come out to support to ensure the most vulnerable people in our community still have access to other essential services.
There are now 101 cases country wide of which 52 people are treated, recovered and discharged from care centres, and no deaths recorded so far. Thanks to the government tight preventive measures and we hopeful that we will further contain this virus if we all worked together as “ We“ not as Me“
Ewaldi Children Education Fund (ECEF-Uganda) and Germany teams are playing it’s part to ensure that amidst this tough times of responding to Covid 19 pendemic, no vulnerable children in our community miss out on access to other essential needs and social services especially food security and child protection.
Our social workers are on the ground visiting homes, assess the impact, so that our clients who have been affected by the lockdown are supported by some essential needs.
Our second phase of food relief have reached 300 households targeting over 2000 benefiaries. Families have so far received sugar, Rice maize flour, soap and masks.
Our next phase will cover 200 house holds with over 1200 beneficiaries.
Many thanks to our Germany Donors, despite the fact that, they have been also much affected by the virus, they are still committed to support our vulnerable children in their communities!!“

Während die Welt mit dem Pendemic „covid 19“ zu kämpfen hat, loben wir die Rolle unserer deutschen Geber, die sich dafür einsetzen, dass die am stärksten gefährdeten Menschen in unserer Gemeinde weiterhin Zugang zu anderen wichtigen Diensten haben.
Derzeit gibt es landesweit 101 Fälle, von denen 52 Menschen behandelt, geborgen und aus Pflegezentren entlassen werden. Bisher wurden keine Todesfälle registriert. Dank der strengen Präventionsmaßnahmen der Regierung hoffen wir, dass wir dieses Virus weiter eindämmen werden, wenn wir alle als „Wir“ und nicht als „Ich“ zusammenarbeiten.
Die Teams des Ewaldi Children Education Fund (ECEF-Uganda) und Deutschlands tragen dazu bei, dass in diesen schwierigen Zeiten der Reaktion auf Covid 19 keine schutzbedürftigen Kinder in unserer Gemeinde den Zugang zu anderen Grundbedürfnissen und sozialen Diensten, insbesondere zur Ernährungssicherheit, verpassen und Kinderschutz.
Unsere Sozialarbeiter sind vor Ort und besuchen Häuser, bewerten die Auswirkungen, damit unsere Kunden, die von der Sperrung betroffen sind, von einigen wesentlichen Bedürfnissen unterstützt werden.
Unsere zweite Phase der Nahrungsmittelhilfe hat 300 Haushalte erreicht, die mehr als 2000 Begünstigte ansprechen. Bisher haben Familien Zucker, Reismehl, Seife und Masken erhalten.
Unsere nächste Phase wird 200 Haushalte mit über 1200 Begünstigten abdecken.
Vielen Dank an unsere deutschen Spender, obwohl sie auch stark vom Virus betroffen sind, setzen sie sich weiterhin dafür ein, unsere schutzbedürftigen Kinder in ihren Gemeinden zu unterstützen !!